Aktuelles


Ausblick Frühjahr/Sommer 2021 - Termine


Vereinssport in Gruppen

Wir möchten euch darüber informieren, dass wir eine weitere Regelung bzgl. Vereinssport abhängig von den Beschlüssen des Landes Sachsen bzw. des Landkreises Leipzig machen und vorerst bis Ende März keinen Sport in Gruppen anbieten.

Wir bitten um euer Verständnis.

Bleibt weiter gesund und frohen Mutes!


+++ Terminänderung! +++ Terminänderung! +++

Mitgliederversammlung

Wie jedes Jahr führen wir auch dieses Jahr eine Mitgliederversammlung durch. Der für den Februar vorgesehene Termin kann nicht stattfinden.

Wie haben einen neuen Termin geplant.

Datum: 26. Mai 2021

Zeit: 19.00 - 20.00 Uhr

Ort: Festsaal des Soziokulturellen Zentrums Grimma, Colditzer Straße 30

+++ Terminänderung! +++ Terminänderung! +++

GYMWELT - Frauensportabend

In unserem Terminkalender fest verankert ist auch in diesem Jahr dieses Sport-Highlight.

Datum: 21. Juli 2021

Dieses Mal im Rahmen der Sport OpenAir - Woche.

Ort: Klosterhof des Gymnasiums St. Augustin zu Grimma

+++ Terminänderung! +++ Terminänderung! +++

Vereinsfest 30 Jahre Gymnastikverein Grimma

Wir haben uns schweren Herzens dafür entschieden, unser Fest erneut um ein Jahr zu verschieben.

Datum: Sommer 2022

Ort: Kulturscheune Nimbschen

Sommer-Open-Air

Wir planen unmittelbar vor den großen Schulferien unser Sportangebot an der frischen Luft.

Datum: Di 20. Juli, Mi 21. Juli und Fr 23. Juli 2021

Ort: Klosterhof des Gymnasiums St. Augustin zu Grimma

Hinweis: Zu allen Veranstaltungen folgen noch konkretisierte Informationen, die ihr von euren Übungsleitern erhaltet.

Treibt so viel Sport wie möglich - nun bald auch wieder mehr an der frischen Luft - und bleibt gesund!

 

Euer Vorstand des GVG


BEACTIVE Night „Feel Your Body“- das Bewegungs- Highlight  am 26.September 2020  in Grimma

Auch der langanhaltende Regen konnten ca 40 Frauen nicht abhalten, den Samstag nachmittag aktiv für gesunde Bewegung zu nutzen. Der Gymnastikverein Grimma und die Stadt Grimma unterstützen die Idee der Europäischen Woche des Sportes. „Aktiv zu sein bzw. zu werden“ und das mit Bewegungsangeboten für jedermann. Die Turnhalle am Wallgraben bot dafür den geeigneten Rahmen. Eine gelungene Veranstaltung – so das Resumée der Teilnehmerinnen. Ein motiviertes Referententeam und aufmerksame Organisatoren des Vereins sorgten für tolle Stimmung und abwechslungsreiche Kursangebote.

Der Nachmittag begann mit einem Trainingsprogramm für den Rücken. „Rücken in Balance“ mit ausgewählten Übungen aus dem Pilates und dem funktionellen Training war der ideale und dennoch fordernde Einstieg mit der Pilatesexpertin Michelé Wirth vom GVG. Danach wurden das Herz- Kreislauf- System und das Körpergefühl richtig herausgefordert. YoRo- Carribian Feeling mit Yusdely Rodriguez war ein echtes Highlight mit viel Temperament und Freude und „zauberten“ ein tolles Feeling in die Halle. Umso spürbarer war dann der „Kontrast“ mit Flowing Moves. Weiche, sich verbindende Übungssequenzen beruhigten die Pulse und förderten so die Wahrnehmung von Gelenken, Muskeln und die persönliche Achtsamkeit. Das fließende Trainingsprogramm wurde von Gudrun Paul präsentiert, die dann auch alle Teilnehmer positiv gestimmt und entspannt in das Wochenende entließ. Alles in allem – eine runde Sache, für die es viel Beifall und lobende Worte gab.

So ist es sowohl für den Verein als auch die Stadt mehr als selbstverständlich, dass auch in 2021 in Grimma zur Europäischen Woche des Sportes eingeladen wird. Vielleicht gelingt es, dass noch mehr Akteure diesen Event grundsätzlich mitgestalten, um der Idee Rechnung zu tragen, dass Bewegung bzw. sich aktiv Bewegen eine Botschaft für alle ist bzw. sein kann.

Deshalb stehen für alle Sportbegeisterten der GYMWELT- Abend im Mai, das Sommerspecial „Fit und gesund° -OpenAir im Juli 2021 und natürlich ein BeAktive –Event im September 2021 im Kalender des Vereins.

 

 

Dr. Gudrun Paul  Vorsitzende GVG 

 

Video mit kurzer Impression:

Download
VID_20200926_175955038.mp4
MP3 Audio Datei 37.4 MB

Steinbänke an der Mulde

Fast unbemerkt sind die zwei Steinbänke, die durch eure finanziellen Spenden möglich wurden, am Ufer der Mulde aufgestellt worden. Sie befinden sich am Muldeweg unmittelbar an der Stadtmauer kurz nach dem Gymnasium St. Augustin in der Nähe der Stolle-Laube und laden zum Verweilen und Sporttreiben ein.

Ein herzliches Dankeschön an alle Vereinsmitglieder, die dies durch ihre Spende ermöglicht haben!


Im Alter Aktiv und Fit Leben  "AuF-Leben"

Pilotprojekt 2019/2020 in Grimma

 

Immer mehr über 65-Jährige und eine stetig steigende Lebenserwartung - das sind die Folgen des demografischen Wandels, der in den letzten Jahrzehnten seine Spuren hinterlassen hat und unsere Gesellschaft zunehmend prägt.

 

Das neu aufgesetzte Interventionsprogramm "Im Alter Aktiv und Fit Leben (AuF-Leben) in der Kommune – Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Kommune" greift den Wandel und seine Folgen auf und fokussiert Maßnahmen, die in der Lebenswelt, in der ältere Menschen einen Großteil ihrer Zeit verbringen, umgesetzt werden sollen – im kommunalen Umfeld.

 

Gefördert durch das GKV-Bündnis für Gesundheit, einer gemeinsamen Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten, setzt der Deutsche Turner-Bund (DTB) das Programm gemeinsam mit dem Sächsischen Turn-Verband, dem Rheinhessischen Turnerbund und dem Landesturnverband Sachsen-Anhalt als Pilotprojekt für 24 Monate um.

 

Angesprochen von dem Programm werden dabei speziell, die über 60-Jährigen, die körperlich inaktiv sind und bisher keine oder nur sehr wenig Bewegung in ihrem Leben haben.

 

Die Stadt Grimma und der Gymnastikverein Grimma haben sich dazu entschieden, sich gemeinsam dem Thema Gesundheitsförderung von älteren Menschen anzunehmen und durch die Teilnahme am Interventionsprogramm „AuF-Leben“ der demografischen Entwicklung Rechnung zu tragen und neue Bewegungsangebote für ältere Menschen zu schaffen und die Bewegungsverhältnisse zu verbessern. Beide haben am 21.11.2019 die entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

 

Ein wesentlicher Schwerpunkt ist, dass auf Initiative der Kommune die Gewinnung von unterschiedlichsten Netzwerkpartnern aus dem kommunalen Umfeld zur Zusammenarbeit erfolgt. Der Aufbau eines kommunalen Netzwerks dient dazu, möglichst viele Zugangswege zu öffnen, um die Zielgruppe dort zu erreichen, wo sie sich aufhalten. Geeignete Netzwerkpartner sind bspw. Caritasverbände, Kirchengemeinden, Pflegedienste oder andere gemeinnützige Vereine.